Frühes Forschen

FRÜHES FORSCHEN wurde von der Diplom-Biologin Monika Kuhn im Jahr 2003 entwickelt. Sie studierte erst Sprachen, anschließend Biologie. Dabei setzte sie sich vor allem mit dem Bereich der Neuro-Biologie und Gehirnforschung auseinander. Ein Bereich in dem sie nach ihrem Studium auch forschend tätig war. Dabei lag ihr persönliches Augenmerk damals schon auf der Frage, wie Lernen optimal vonstatten gehen kann und Inhalte kindgerecht aufbereitet werden können. Dabei standen immer der Spaß am Lernen und die Freude am Entdecken im Mittelpunkt. Das FRÜHES-FORSCHEN-Konzept soll bei Kindern das naturwissenschaftliche Interesse und den Spaß an naturwissenschaftlichen Themen wecken. Beim Forschen steht die Eigenaktivität der Kinder im Vordergrund und es werden alle Sinne angesprochen. Darüber hinaus werden die Themen im Alltag verankert, indem aktuelle Begebenheiten oder Alltagssituationen aufgegriffen werden. Mittlerweile gibt es FRÜHES-FORSCHEN-Forscherstützpunkte in vielen Teilen Deutschlands.
© Alexandr Vasilyev - Fotolia.com
Z6802 30.11.17
Do
Z6803 18.01.18
Do
Z6804 07.02.18
Mi