vhs.wissen live

Neonazis und Antisemitismus: Wie groß ist die Gefahr von rechts?


Beleidigungen von und Attacken auf jüdische Mitbürger, rechtsextreme Netzwerke bei der Polizei, und eine Partei im Bundestag, die in großen Teilen nicht mehr demokratisch, sondern längst selbst rechtsextrem ist. Die Gefahr von Rechtsaußen für Freiheit, Vielfalt und Rechtsstaat ist von großen Teilen der Gesellschaft bis hin zu führenden Politikern lange nicht ernst genug genommen, sondern verharmlost worden. Alexandra Förderl-Schmid und Annette Ramelsberger sprechen darüber, was Deutschland, seine Justiz und vor allem seine Sicherheitsbehörden tun müssen, um rechte Extremisten konsequent zu verfolgen, auch in den eigenen Reihen.

Alexandra Föderl-Schmid ist seit Juli 2020 stellvertretende Chefredakteurin der Süddeutschen Zeitung. Annette Ramelsberger ist Ressortleiterin und Gerichtsreporterin der SZ. Sie wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. über ihre Beiträge zum NSU-Prozess.


Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung statt.


Livestream - der Vortrag im Web:So geht´s!
Zu einem festen Termin folgen Sie online einem Vortrag, der direkt aus den Räumen der kooperierenden Volkshochschulen oder einer anderen Institution übertragen wird. Sie melden sich bei uns an; wir senden Ihnen rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail einen Link zu, über den Sie sich einloggen, egal, wo Sie sich gerade aufhalten. Technische Voraussetzungen: PC/Laptop/Tablet mit Lautsprecher und ein stabiler Internetzugang (am besten DSL-Verbindung).


1 Abend, 27.04.2021
Dienstag, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Alexandra Föderl-Schmid
Annette Ramelsberger
211-7108L
Mitmachen von überall
keine Gebühr

Belegung: 
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden

Zweckverband Volkshochschule Ammersee West

Hofstattstraße 5
86919 Utting am Ammersee

Tel.: +49 8806 959790
Fax: +49 8806 959791
info@vhs-ammersee-nordwest.de
Lage & Routenplaner